Über uns

ilaria

Ilaria

Ilaria ist Visionärin, Gründerin und Inhaberin vom Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA. Dort unterrichtet sie mit viel Enthusiasmus Yoga, hält Workshops zu yogatherapeutischen Themen, erteilt Einzelunterricht und leitet das Yogazentrum.
2002 kam sie über den Leistungssport zum Ashtanga-Yoga und war sofort begeistert von der positiven Wirkung von Yoga auf körperlichen Ebene sondern vor allem auf den Geist. Neugierig machte sie sich auf den Weg nach neuen Impulsen in den verschiedensten Yogarichtungen und bei unterschiedlichen Lehrern. Schließlich entschloss sie sich für eine traditionsübergreifende Yogalehrausbildung und rundete sie durch zahlreiche Weiterbildungen (Meditation, Yogaphilosophie, Yoga in der Schwangerschaft und zur Rückbildung, Hormonyoga, Beckenboden-Training, Pranayama, Nada Yoga, Yoga 60+, Traumasensibles Yoga, Yogatherapie, Yoga und Klang, betriebliche Gesundheitsförderung, Yogic Mindfulness) ab. Später absolvierte Ilaria die 4 1/2-jährige Svastha-Yogatherapie-Ausbildung (in der Tradition von Krishnamacharya) bei Dr. Gunter Niessen und Ganesh Mohan in Berlin, um ihr ganzheitliches Verständnis für die Wirkungen von Yoga im Zusammenhang mit Ayurveda, Psychologie und der modernen Medizin zu vertiefen.
Ilarias Unterricht ist sehr vielseitig und alltagstauglich, beeinflusst von verschiedenen Yogastilen und viel Erfahrung im therapeutischen Einsatz, tiefen anatomischen Kenntnissen und einem gesunden Menschenverstand. Dank ihrer Erfahrungen sowohl mit Rücken- und Knieproblemen als auch mit Stresssituationen gelingt es ihr stets, mit großer Empathie und Gelassenheit den Unterricht auf die individuellen Bedürfnisse ihrer Schüler genau auszurichten sowie praktische Hinweise für einen „freundschaftlichen“ Umgang mit uns selbst und unserer Umgebung im Alltagsleben mitzugeben.
Ilaria ist Mitglied im Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V. (BDY), der älteste Berufsverband im Bereich des Yoga in Deutschland, der für hohe Qualität und dauerhaftes Engagement für das Yoga steht. Als Mitglied des BDY hat sich Ilaria zur Einhaltung der “berufsethischen Richtlinien” sowie zu regelmäßigen Weiterbildungen verpflichtet.

Als zertifizierte Wanderführerin (DWV/EWV) sowie Natur- und Landschaftsführerin (ZNL) verbindet Ilaria außerdem Yoga mit ihrer Leidenschaft zum Wandern und organisiert seit 2018 Tageswanderungen,  Retreats und Wander-Urlaube in der Umgebung und im Ausland.


KOOPERATIONSPARNER

Gesine

„Auf der Suche nach einem Ausgleich zum stressigen Alltag begeisterte mich meine erste Yogastunde. Seitdem entwickelte sich meine Yogapraxis durch regelmäßiges Praktizieren und die Teilnahme an den unterschiedlichsten Workshops und Weiterbildungen weiter. Mittlerweile ist Yoga ein wichtiger Bestandteil meines Lebens geworden. Ich bin ausgebildete Yogalehrerin und Mitglied im BDY. Ich unterrichte im Hatha Yogastil klassisch und dynamisch sowie Yin-Yoga. Mein Unterricht ist durch eine harmonische Abfolge von ruhigen aber auch dynamischen Sequenzen geprägt, mit dem Fokus, sich danach ausgeglichen, gelassener und entspannt zu fühlen. Mein Motto lautet: „Yoga ist mehr als körperliche Fitness, Yoga ist Balsam für die Seele“.


Jürgen

„Als Yogalehrer liegt es mir besonders am Herzen, das Ganzheitliche am Yoga zu vermitteln. Yoga wirkt auf so vielen Ebenen gleichzeitig, dass ich mir nichts anderes mehr vorstellen kann zu üben, um fit zu bleiben. Diese eigene Erfahrung möchte ich an die Yoga-Teilnehmer weitergeben und sie in ihrer Gesundheit, ihrem seelischen Wohlbefinden und ihrem persönlichen Wachstum unterstützen.
Seit über 8 Jahren praktiziere ich regelmäßig Yoga und unterrichte seit 2013. Als Kenner auch anderer Traditionen und Übungssysteme fließen immer wieder neue Elemente in die Stunden hinein“. (www.energie-heilung.info)


Sabine

“Nach vielen Jahren eigener Yoga-Praxis in unterschiedlichen Stilen und seit 2015 als Yogalehrerin nach den Richtlinien des BDY/EYU, möchte ich meine Begeisterung und mein Verständnis für Yoga an Menschen weitergeben, die einen ganzheitlichen Ausgleich zu ihrem Alltag suchen. Die harmonische Verbindung von Körper, Atemrhythmus und Aufmerksamkeit steht dabei in meiner Praxis und Ausbildung im Vordergrund. Diese Form des Hatha Yoga ist sanft und für Menschen aller Altersklassen geeignet, die ihre Körper- und Atemwahrnehmung verbessern möchten. Die Übungsweise ist überwiegend dynamisch, die Atmosphäre in den Stunden ruhig und konzentriert. Ein Schwerpunkt meiner Ausbildung ist es, Übungen individuell so anzupassen, wie es die Bedürfnisse des Einzelnen erfordern. Ein echtes Anliegen ist es mir Yoga so zu vermitteln, dass ein eigenständiges, achtsames Üben erlernt wird. Es ist meine Überzeugung, dass jeder Mensch, solange er atmet, auch Yoga üben kann und sich damit Gutes tut.”


Silke

„Jeder kann Yoga üben, man muss dafür nicht sportlich sein. Yoga bietet viele Möglichkeiten, um die Übungen an die individuellen Bedürfnisse des Einzelnen anzupassen und ermöglicht so jedem, selbst mit körperlichen Einschränkungen, Yoga zu praktizieren. Diese Haltung ist die Grundlage für meinen Unterricht, der charakterisiert ist durch körperfreundliches Üben und das Anpassen der Übungen an die Besonderheiten der einzelnen Teilnehmer/innen. Im Mittelpunkt stehen sanfte wie auch fordernde Bewegungsabläufe, die immer im Einklang mit dem Atem ausgeführt werden. Auf diese Weise werden Körper, Atem und Geist angesprochen. Beweglichkeit und Kraft können gleichermaßen trainiert sowie die Konzentrationsfähigkeit gestärkt werden. Ich selbst praktiziere Yoga seit vielen Jahren. Seit 2015 unterrichte ich und bin ausgebildete Yogalehrerin BDY/EYU. Zudem habe ich mich für das Unterrichten von Yoga in der Schwangerschaft fortgebildet.“


Juliane

“Seit über 20 Jahren praktiziere ich Kundalini Yoga in der Tradition Yogi Bhajans und unterrichte es seit 15 (Mitglied im 3HO e.V.). Ich liebe die Vielseitigkeit der Kriyas, die ruhiges, meditatives Üben ermöglichen ebenso wie forderndes, sportliches. Außerdem gefällt mir am Kundalini Yoga, dass jede Stunde mit einer Mediation endet, was ich als besonders „abgerundet“ empfinde. Neben einer über 500 Stunden-Ausbildung im Kundalini Yoga habe ich mich weitergebildet für Menschen mit besonderen Bedürfnissen: Kinderyoga, Yoga bei Burnout, Yoga in der Schwangerschaft und Hormonyoga im Kundalini Yoga. Viele Jahre habe ich Yoga für Schwangere und Rückbildungsyoga unterrichtet, möchte mich nun aber mehr dem Yoga für Menschen im mittleren Lebensalter zuwenden. Neben meiner langjährigen Erfahrung im Kundalini Yoga fließen auch meine Erfahrungen mit Sat Nam Rasayan, Yin Yoga und Klangmassage nach Peter Hess in meinen Unterricht ein.”