Allgemeine  Geschäftsbedingungen (AGB) des Bad Homburger Yogazentrums SVARUPA

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung sämtlicher Angebote, Kurse, Seminare und Workshops des Bad Homburger Yogazentrums SVARUPA unabhängig von dem Ort, der Zeit und der Art ihrer Durchführung, sofern sich nichts aus den jeweiligen Verträgen etwas anderes ergibt.

1. Angebote

Das Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA bietet Mitgliedschaftsverträge über einen Zeitraum von 6 oder 12 Monaten, Miniabos, Mehrfachkarten, Einzel- oder Probestunden sowie Privatunterricht an.

Mitgliedschaftsverträge sind Nutzungsverträge mit einer fest vereinbaren vertraglichen Mindestlaufzeit von 6 (Midi-Abo) oder 12 Monaten (Maxi-Abo), die zum Ende der vertraglichen Mindestlaufzeit kündbar sind oder sich automatisch verlängern. Miniabos sind Nutzungsverträge mit einer festen Laufzeit von einem Monat, die am Ende der vertraglich vereinbarten Laufzeit automatisch enden.

Mehrfachkarten (3er- Karte oder 10er-Karte) berechtigen den Erwerber zur Teilnahme an 3 bzw. 10 offenen Kurseinheiten innerhalb des vereinbarten Zeitraums (2, 4 oder 6 Monate, 3 Monate für Kinderyogaangebote).

8er- oder 10er-Kurskarten berechtigen den Erwerber zur Teilnahme an 8 bzw. 10 Kurseinheiten eines vereinbarten festen Kurses.

Probestunden dienen dem Kennenlernen des jeweiligen Kursinhalts und können nur einmalig (d.h. für eine einzige Kurseinheit) gebucht werden.

Einzelstunden können einzeln gebucht und beliebig erworben werden.

Private Einzelstunden werden auf die jeweiligen Bedürfnisse des Einzelnen zugeschnitten, dabei wird ein individuelles Übungsprogramm entwickelt. Der Unterricht wird einzeln vereinbart und findet je nach Wunsch zu Hause oder in den Räumen des Bad Homburger Yogazentrums SVARUPA statt. Die Vergütung richtet sich nach dem je nach Unterrichtsort jeweils vereinbarten Tarif.

Das Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA bietet neben dem allgemeinen Kursprogramm als gesondert zu vergütende Leistungen Seminare und Workshops an. Die Teilnahme an diesen setzt eine gesonderte Anmeldung und Vergütung voraus.

2. Nutzungsberechtigung

Mitgliedschaft, Miniabos, Mehrfachkarten (auch die 8er- und 10er- Kurse) sind nicht übertragbar. Nutzungsberechtigt ist ausschließlich die im jeweiligen Vertrag genannte Person oder der Karteninhaber. Der Karteninhaber verpflichtet sich, die ihm ausgehändigten Karten nur höchstpersönlich zu verwenden und nicht Dritten zu überlassen. Der Karteninhaber verpflichtet sich außerdem, jeden Verlust der Karte unverzüglich schriftlich dem Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA zu melden.

Voraussetzung für die Nutzung des Kursangebots ist die Zahlung des Mitgliedsbeitrags oder der Einzelstunde im Voraus und im Falle der Nutzung von Mehrfachkarten die Vorlage der Karte durch den Karteninhaber.

3. Umfang der geschuldeten Leistungen

Der monatliche Mitgliedsbeitrag berechtigt zur Teilnahme an sämtlichen offenen Kursen. Für zusätzliche Veranstaltungen, wie feste Kursen (8er- und 10er- Kursen), Seminare und Workshops, fallen zusätzliche Gebühren an. Hierauf wird bei Ankündigung der Veranstaltungen gesondert hingewiesen.

Das Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA ist berechtigt, die maximale Anzahl der Kursteilnehmer festzulegen und zu begrenzen, wenn dies aus zwingenden organisatorischen oder für den ordnungsgemäßen Ablauf der Kurse erforderlich ist. Eine Begrenzung wird rechtzeitig durch Aushang bekannt gemacht oder im Einzelfall durch den Kursleiter bestimmt.

Das Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA ist berechtigt, das Kursangebot, die zeitliche Lage der einzelnen Kurse und Angebote in einer vertretbaren Weise zu ändern.

Das Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA bleibt an 6 Wochen der hessischen Schulferien pro Kalenderjahr sowie an gesetzlichen Feiertage geschlossen. Das genaue Datum der Schließungszeiten wird über die Webseite, per Newsletter und per Aushang in den Räumlichkeiten des Bad Homburger Yogazentrums SVARUPA angekündigt.

Um den teilnehmenden Nutzern die ungestörte Teilnahme zu ermöglichen, ist der Zutritt zu laufenden Kurseinheiten für die Nutzer nur bis Kursbeginn möglich. Ein Anspruch auf späteren Zugang zu und Teilnahme an der bereits laufenden Kurseinheit besteht nicht.

Versäumte Stunden können grundsätzlich nicht nachgeholt werden. Teilnehmerinnen der Rückbildungskurse können nach vorheriger Absprache bis zu zwei versäumte Teilnahme-Einheiten in den offenen Stunden nachholen, ohne dass hierauf ein Anspruch besteht.

Im Falle von Krankheit, Urlaub oder anderweitiger Verhinderung des Kursleiters wird sich das Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA um entsprechende Vertretung bemühen. Sollte dies nicht gelingen, kann ein Kurs ausfallen, ohne dass dies zu einer Kürzung des Mitgliedsbeitrags berechtigt.

4. Mitgliedsbeiträge, Nutzungsentgelt

Die Mitgliedsbeiträge und das Nutzungsentgelt bei den Mehrfachkarten berechtigen zur Nutzung des allgemeinen Kursangebotes des Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA im Rahmen der verfügbaren Teilnehmerplätze. Ausgenommen hiervon sind die als Sonderleistung gekennzeichneten Kurse und Workshops, für die eine gesonderte Anmeldung und Vergütung erforderlich ist.

Mitglieder mit Jahresverträgen erhalten einen Rabatt von 10 % auf alle Seminare und Workshops des Bad Homburger Yogazentrums SVARUPA.

Probestunden, Einzelstunden, Mehrfachkarten und Miniabos (1 Monat Laufzeit) sind im Voraus und für die gesamte Kurslaufzeit zu zahlen.

Die monatlichen Mitgliedsbeiträge sind durch Teilnahme am Lastschriftverfahren im Voraus zu zahlen. Das Mitglied erteilt dem Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA für die Dauer der Mitgliedschaft eine Einzugsermächtigung in Höhe des vereinbarten Mitgliedsbeitrags.

Änderungen der Kontoverbindung sind unverzüglich mitzuteilen.

Die Teilnahmeberechtigung an Kursen, Seminaren und Workshops ist von der rechtzeitigen Bezahlung der entsprechenden Teilnahmegebühr im Voraus abhängig.

Das Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA ist berechtigt, die Preise für die Nutzung seiner Angebote und Kurse gemäß § 315 BGB zu ändern. Eine solche Preisänderung ist nur wirksam, wenn sie mindestens ein Kalendermonat im Voraus durch allgemein zugänglichen und deutlich sichtbaren Aushang in den Räumen des Bad Homburger Yogazentrums SVARUPA und auf dessen Webseite mit Benennung der neuen Preise angekündigt wird. Der Aushang ersetzt die Erklärung nach § 315 Absatz 2 BGB. Dem Mitglied steht ein einmaliges Sonderkündigungsrecht auf den Zeitpunkt der Wirksamkeit der angekündigten Preisänderung zu.

Im Falle einer Änderung der gesetzlichen Höhe der Umsatzsteuer oder der Einführung sonstiger Verkehrssteuern ist das Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA berechtigt, diese zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderung bzw. Einführung zu verlangen und einzuziehen. Ein Kündigungsrecht entsteht dadurch nicht.

Im Fall einer nicht eingelösten oder zurück gereichten Lastschrift kann das Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA eine Kosten-, Aufwands- und Bearbeitungspauschale in Höhe von insgesamt 10,00 EUR verlangen.

5. Kündigung

Mitgliedschaftsverträge mit einer fest vereinbarten vertraglichen Mindestlaufzeit sind während der Mindestlaufzeit nicht ordentlich kündbar. Sofern diese Verträge nicht mit einer Frist von einem Monat vor Ende der Mindestlaufzeit schriftlich gekündigt werden, verlängert sich die Mitgliedschaft auf unbestimmte Zeit.

Die Kündigung aus wichtigem Grund ist hiervon unberührt. Dem Mitglied steht daneben das Recht zur außerordentlichen Kündigung des Vertragsverhältnisses mit einer Frist von einem Monat zum Ende eines Vertragsmonats zu, sofern er/sie aufgrund eines ärztlichen Attestes eine dauerhafte Sportuntauglichkeit oder unter Vorlage einer Bescheinigung eines Einwohnermeldeamtes eine Verlegung seines / ihres Wohnsitzes an eine Adresse nachweisen kann, die von der im Nutzungsvertrag angegebenen oder später mitgeteilten Adresse mehr als 50 Kilometer von dem Bad Homburger Yogazentrum entfernt liegt (besonderes außerordentliches Kündigungsrecht).

Nach Ablauf der Mindestlaufzeit kann die Mitgliedschaft von beiden Seiten mit einer Frist von drei Monaten zum Ende eines Vertragsmonats schriftlich gekündigt werden.

Befindet sich das Mitglied mit der Zahlung eines Betrages, der zwei Monatsbeiträgen entspricht, in Verzug, ist das Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA berechtigt, den Vertrag fristlos aus wichtigem Grund zu kündigen. Das Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA behält sich in diesem Fall ausdrücklich vor, Schadensersatzansprüche gemäß den gesetzlichen Bestimmungen geltend zu machen.

Kündigungen sind schriftlich im Original an das Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA, Kaiser-Friedrich-Promenade 61b, 61348 Bad Homburg zu richten. Kündigungen in mündlicher oder fernmündlicher Form oder per Email sind ausgeschlossen.

Ordentliche wie außerordentliche Kündigungen sind nicht rückwirkend möglich.

Miniabos (1 Monat gültig) sind nicht kündbar, sondern enden automatisch mit Ende der monatlichen Laufzeit.

6. Vorübergehendes Ruhen der Nutzungsberechtigung (Ruhezeit)

Eine Ruhezeit ist nach Vorlage eines ärztlichen Attestes, eines ärztlichen Schwangerschaftsnachweises, einer Bescheinigung des Arbeitgebers des Nutzers über einen vorübergehenden Auslandsaufenthalt oder eines Nachweises über die vorübergehende Verlegung des Wohnsitzes an eine Adresse, die von der im Nutzungsvertrag angegebenen oder später mitgeteilten Adresse mehr als 50 Kilometer vom Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA entfernt liegt, möglich. Die Ruhezeit beträgt nach Wahl des Nutzers mindestens einen vollen Vertragsmonat, maximal jedoch sechs volle Vertragsmonate. Beginn und Dauer der Ruhezeit ist dem Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA durch schriftliche Erklärung des Nutzers bekannt zu geben. Die Erklärung muss spätestens zu Beginn der Ruhezeit unter Vorlage der erforderlichen Nachweise erfolgen. Die rückwirkende Erklärung der Ruhezeit ist nicht möglich.

Während der Ruhezeit können die Einrichtungen, Kurse und Angebote vom Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA nicht genutzt werden. Die Vertragslaufzeit der Nutzungsberechtigung erhöht sich um die Anzahl der Monate der beanspruchten Ruhemonate. Eine Kündigung während der Ruhezeit ist nicht möglich.

7. Besonderheiten bei der Buchung von Sonderleistungen (private Einzelstunden, Seminare, Workshops) und festen Kursen

Mit Anmeldung des Nutzers – persönlich, per Email, Sms, so wie auch in elektronischer Form abgewickelt – zu festen Kursen, privaten Einzelstunden, Workshops und Seminaren des Bad Homburger Yogazentrums SVARUPA werden verbindliche Teilnahmeverträge geschlossen.

Werden private Einzelstunden durch den Nutzer ohne vorherige Absage nicht wahrgenommen oder sagt der Nutzer diese weniger als 24 Stunden vorher ab, ist das Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA berechtigt, einen pauschalen Schadensersatz in Höhe der vereinbarten Gebühr für die Einzelstunde zu verlangen. Dem Nutzer steht der Nachweis offen, ob ein Schaden nicht oder in wesentlich geringerem Umfang entstanden ist.

Seminare, festen Kurse und Workshops können vom Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA bei fehlendem Teilnehmerinteresse oder Krankheit des Kursleiters abgesagt werden. Die bereits geleistete Kursgebühr wird in diesem Falle automatisch zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

8. Ausschluss des Widerrufsrechts

Nach § 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB besteht kein Widerrufsrecht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Kraftfahrzeugvermietung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.

Es besteht daher gemäß § 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB kein Widerrufsrecht bei der Buchung von Sonderleistungen (Seminaren, Workshops) und festen Kursen. Dies bedeutet, dass jede Anmeldung zu einem festen Kurs, Seminar oder Workshop auf der Homepage unmittelbar nach der Bestätigung durch das Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA verbindlich ist und unter Berücksichtigung der Regelungen zur Stornierung der Veranstaltung zur Bezahlung verpflichtet.

9. Stornierung/Kündigung

Stornierungen der Anmeldungen zu festen Kursen, Seminaren oder Workshops sind nur bis zu vier Wochen vor Kursbeginn bzw. Beginn der Sonderveranstaltung kostenfrei möglich. Bei Stornierungen bis zu 14 Tage vor der Veranstaltung oder vor Kursbeginn werden 50 % der Gebühr berechnet, bei Stornierungen bis zu 7 Tage vor der Veranstaltung oder vor Kursbeginn wird eine Gebühr von 70 % des gebuchten Kurses bzw. der Veranstaltung berechnet. Spätere Stornierungen werden mit 100 % der gebuchten Leistung berechnet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

10. Haftung, Gesundheitszustand

Jeder Kursteilnehmer ist für seinen gesundheitlichen Zustand sowie für seine körperliche Belastung selbst verantwortlich. Der Kursteilnehmer unterrichtet das Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA über bestehende körperliche Einschränkungen oder gesundheitlichen Störungen, die seine Fähigkeit zur Kursteilnahme beeinträchtigen könnten. In Zweifelsfällen wird der Kursteilnehmer diese jeweils vor Kursteilnahme mit der Kursleitung klären.

Das Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA haftet grundsätzlich nicht für Schäden der Kursteilnehmer. Dies gilt nicht für eine Haftung wegen Verstoßes gegen eine wesentliche Vertragspflicht und für eine Haftung wegen Schäden des Kursteilnehmers aus einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie ebenfalls nicht für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Bad Homburger Yogazentrums SVARUPA beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.

Für die von Kursteilnehmern mitgebrachten Gegenstände, insbesondere Wertgegenstände und Garderobe, übernimmt das Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA keine Haftung für deren Verlust oder Beschädigung.

11. Personenbezogene Daten

Sämtliche Teilnehmer des Bad Homburger Yogazentrums SVARUPA werden hiermit darauf hingewiesen, dass ihre personenbezogenen Daten zu Bearbeitungszwecken elektronisch gespeichert werden. Die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes werden dabei selbstverständlich eingehalten. Die Teilnehmer erklären sich in diesem Umfang mit der Bearbeitung und Nutzung ihrer personenbezogenen Daten bereit.

Die Teilnehmer verpflichten sich, sämtliche Änderungen ihrer persönlichen Verhältnisse, die für die Durchführung oder Beendigung des Vertragsverhältnisses von Bedeutung sein können, insbesondere die Änderung des Namens, der Adresse, der Kontoverbindung  sowie den Wegfall von Umständen, die zu der Gewährung von Preisvergünstigungen führen, unverzüglich dem Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA schriftlich mitzuteilen.

12. Datenschutz

Das Bad Homburger Yogazentrum SVARUPA weist gemäß § 33 Bundesdatenschutzgesetz darauf hin, dass personenbezogene Daten zu Zwecken der internen Bearbeitung, insbesondere der Erstellung von Rechnungen, elektronisch gespeichert und verwaltet werden. Das Mitglied erklärt sich in diesem Umfang mit der elektronischen Nutzung und Bearbeitung seiner personenbezogenen Daten einverstanden.

13. Sonstiges

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen der Mitgliedschaftsverträge einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. An Stelle der unwirksamen Bestimmungen gelten solche Regelungen als vereinbart, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmungen in rechtlich zulässiger Weise am nächsten kommen.